Hotel, Klinik und Spa Scharbeutz

2007
Beschreibung
Um die wachsende Besucherzahl des Strandbads Scharbeutz beherbergen zu können, wird 2007 der Bau eines Hotel- und Klinikkomplexes mit angrenzendem Spabereich geplant. Das Wellnesshotel mit Tiefgarage bietet 128 Zimmer und vier Suiten.

Zu viele Bettenburgen entlang der Ostseeküste sprengen die Dimensionen kleiner Orte. Um dem entgegenzuwirken wird versucht, die Funktionen auf drei miteinander verbundene Gebäude zu verteilen. Da die unmittelbare Nachbarschaft aus kleinteiliger Wohnbebauung besteht, wendet sich lediglich die Schmalseite des Hotels direkt an die Strandpromenade, die weitere Gebäudemasse fächert sich ins Hinterland auf. Die Fassadenaufteilung wird durch ein Raster aus tragenden Bauteilen und zurückliegender Hülle gegliedert.