Wettbewerb Umbau und Erweiterung Klinik Dörenberg

Bad Iburg 2007
Beschreibung
Vorgeschlagen wird ein dreigeschossiger Baukörper, der als Verbindungskörper die Dörenberg – Klinik mit dem bestehenden Kurhotel verbindet.
Das neue Gebäude enthält in funktionaler Zuordnung folgende Funktionen:

  • Zentraleingang mit Info
  • Läden
  • Praxen
  • Therapieeinrichtungen

Der neue Baukörper nimmt die kleinteilige moderne Formensprache der bestehenden Bausubstanz (Dörenberg – Klinik und Hotel) in Gliederung, Proportion und Material auf.

Die zum Süden und Westen ausgerichteten Erschießungsflächen erhalten eine Hülle aus Stahl und Glas und geben Sichtbeziehungen zum angrenzenden Wald frei.

Durch diese gläserne Hülle wird eine neue räumliche Qualität gebildet - die Patienten befinden sich in einem halböffentlichen Raum mit hohem Aufenthaltswert.

Unter Ausnutzung des Niveauunterschieds zwischen dem Erdgeschoss des Haupteingangsbereichs und dem Erdgeschoss der Klinik wird in dem sich darstellenden Innenhof der Saal mit allen Nebenräumen untergebracht.